Fördermittel für den Hausbau und Hauskauf

Sowohl der Bund als auch die einzelnen Länder fördern den Erwerb von Wohneigentum, indem sie Bauherren, Käufern und Eigentümern die Möglichkeit einräumen, Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Dank des Internets ist es relativ einfach geworden, sich über die einzelnen Fördermittel zu informieren. Dementsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass zunehmend mehr Menschen ein Interesse an den Fördermöglichkeiten gewinnen. Im Folgenden wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Förderung zur Auswahl stehen.


Zuschüsse und zinsgünstige Förderdarlehen als Fördermittel

Es gibt zwei Arten von Fördermitteln: zum einen Zuschüsse, zum anderen Förderdarlehen. Gerade an den Zuschüssen ist das Interesse der potentiellen Darlehensnehmer sehr groß – denn anders als Förderdarlehen müssen Zuschüsse schließlich nicht Beim Hausbau gibt es teilweise die Möglichkeit, Fördermittel vom Staat zu bekommen, so dass die Finanzierungskosten gesenkt werden können. – © mapoli-photo - Fotolia.com zurückgezahlt werden. Allerdings werden nur äußerst wenige Vorhaben bezuschusst. Die meisten Förderungen erfolgen in Form der Vergabe von Förderdarlehen.

Bei den Förderdarlehen handelt es sich Darlehen, die staatlich subventioniert sind und sich deshalb durch besonders attraktive Zinssätze auszeichnen. Verglichen mit konventionellen Bankdarlehen sind sie meist deutlich günstiger, so dass eine Einbindung in die Immobilienfinanzierung fast immer zu empfehlen ist.

Selbstverständlich werden Fördermittel nicht grundlos vergeben. Sowohl der Bund als auch die einzelnen Länder fördern nur ganz bestimmte Vorhaben. Das Spektrum an Vorhaben, die staatlich gefördert werden, ist groß und erstreckt sich von der Modernisierung bestehender Immobilien bis hin zu Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum. In Abhängigkeit vom jeweiligen Fördermittel müssen die Darlehensnehmer ganz bestimmte Anforderungen erfüllen, damit der Erhalt einer Förderung möglich ist.

Einzelne Bauherren, Käufer oder Eigentümer wissen nur selten darüber Bescheid, welche Anforderungen erfüllt sein müssen, damit sie in den Genuss der staatlichen Förderung gelangen. Folglich müssen sie sich erst einmal ausführlich informieren, um gegebenenfalls entsprechende Förderanträge stellen zu können. Die besten Anlaufstellen, um sich über die einzelnen Fördermöglichkeiten und Fördermittel zu informieren, stellen Architekten, Bauunternehmen, Förderbanken (wie zum Beispiel die KfW-Bank) sowie die Landratsämter dar. Aufgrund des zunehmenden Interesses an Zuschüssen und Förderdarlehen wissen auch immer mehr Bank- und Finanzierungsberater über die einzelnen Möglichkeiten Bescheid.

Weitere Unterkapitel



Copyright 2017 Bauwesen.de