Energiespartipps

Seitdem die Energiepreise so deutlich am steigen sind, befinden sich immer mehr Menschen auf der Suche nach Möglichkeiten, um ihren Energiebedarf zu verringern und somit auch Kosten einzusparen. Es folgt eine Übersicht mit Energiespartipps, die nicht nur für Bauherren und Hauseigentümer, sondern teilweise sogar für Mieter interessant sind.


Senkung der Energiekosten

Wie bereits erwähnt wurde, lassen sich die Energiekosten maßgeblich senken, wenn eine Immobilie entsprechend gebaut oder nachträglich modifiziert wird. Mit der Aufgrund steigender Energiepreise sollte man schon beim Hausbau daran denken, durch welche Techniken und Methoden sich Energiekosten sparen lassen. – © micha - Fotolia.com richtigen Dämmung lassen sich beispielsweise die Heizkosten deutlich senken, wodurch eine Menge Geld eingespart wird. Doch nicht nur die Heizungskosten, sondern auch die Stromkosten lassen sich senken, wenn entsprechende Maßnahmen getroffen werden. So können zum Beispiel große, nach Süden ausgerichtete Fenster, für einen besseren Lichteinlass sorgen und somit verhindern, dass die Beleuchtung frühzeitig eingeschaltet werden müssen.

Die Stromkosten lassen sich aber auch noch auf eine ganz andere Art und Weise senken. So kann es sich beispielsweise lohnen, die einzelnen Verbraucher näher zu überprüfen. Dabei kommt vor allem Geräten wie Kühltruhen und Kühlschränken eine hohe Bedeutung zu. Sollten diese zu energiehungrig sein, so müssen sie schlichtweg ausgetauscht werden. Ähnlich kann es sich auch bei anderen Geräten, wie zum Beispiel Geschirr- oder Waschmaschinen verhalten. Besonders alte Geräte können einen solch hohen Stromverbrauch haben, dass der Austausch die einzige Möglichkeit darstellt, den Stromverbrauch spürbar zu senken.

Auf der anderen Seite darf aber auch unser Nutzungsverhalten nicht unterschätzt werden. Zahlreiche Menschen könnte eine Menge Geld sparen, wenn sie achtsamer mit der Nutzung elektrischer Geräte umgehen würde. So gibt es zum Beispiel zahlreiche Haushalte, in denen stromhungrigen Glühbirnen ganztätig brennen, obwohl das Licht nicht zwingend benötigt wird. Oder es werden Fernseher eingeschaltet, obwohl niemand schaut. Allerdings fällt es den meisten sehr schwer, diese Dinge zu erkennen, da wir es oftmals nicht wahrnehmen, wenn unnötigerweise Strom verbraucht wird. Deshalb ist es kann es unter Umständen empfehlenswert sein, einen Energieberater einzuladen, der die Situation untersucht und die Kostentreiber ermittelt.

Weitere Unterkapitel



Copyright 2018 Bauwesen.de